Sarmenstorf liegt im Sattel zwischen Bünz- und Seetal, eingebettet zwischen den Ausläufern von Lindenberg und Rietenberg in einem Seitenarm des unteren Freiamtes gegen den Hallwilersee zu. Politisch gehört Sarmenstorf als Randgemeinde zum Bezirk Bremgarten, unmittelbar angrenzend an die Nachbarbezirke Lenzburg und Muri. Abseits von den vielbefahrenen Nord-Süd-Verkehrsrouten ist die Ortschaft trotz intensiver Bautätigkeit in den vergangenen Jahren in einer weitgehend landwirtschaftlichen Umgebung mit wenig Industrie- und Grossgewerbebetrieben verblieben. Mit seinen Süd- und Westhängen bietet das Dorf sehr schöne und ruhige Wohnlagen. Das Gemeindegebiet ist vielfältig und abwechslungsreich.
Sarmenstorf verfügt über eine gut ausgebaute Infrastruktur. Ein Mehrzweckgebäude mit grosser Halle steht für sportliche, kulturelle und gesellschaftliche Anlässe zur Verfügung. Im Untergeschoss befinden sich Unterkunftsmöglichkeiten für Zivilschutz und Militär. Das gut ausgerüstete Feuerwehrmagazin sowie moderne Räumlichkeiten der Gemeindeverwaltung schliessen den rechtwinkligen Gebäudekomplex ab. Für die Jugend bestehen mit den örtlichen und regionalen Schulen gute Bildungsmöglichkeiten: Im Dorf befinden sich die Kindergärten sowie sämtliche Abteilungen der Primarschule. Die Bezirksschule befindet sich im Nachbardorf Fahrwangen. Die Real-, Sekundar- und Bezirksschulen werden zusammen mit den Gemeinden Meisterschwanden, Fahrwangen und Bettwil geführt. Die auswärtigen Schulen können mit dem Fahrrad oder dem Bus in kurzer Zeit erreicht werden. Im modernen Alters- und Pflegeheim findet die ältere Generation Pflege, Betreuung und Gesellschaft. Im Dorfzentrum befinden sich die Post sowie die Raiffeisenbank. Eine Arzt-, eine Zahnarztpraxis sowie eine Drogerie bieten medizinische Grundversorgung. Einkaufsmöglichkeiten bestehen im VOLG, in der Bäckerei Ruckli, im Denner, am Kiosk, in der Drogerie sowie in einem Getränke-Abholmarkt. Für das leibliche Wohl sorgen nicht weniger als sechs Restaurants.

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.