Die gemeinsame Feier des Stundengebetes und der Eucharistie sowie Schriftlesung und persönliches Gebet bilden die Mitte unseres Lebens.

Gottesdienstzeiten im Kloster:

  • Dienstag bis Freitag 07.30 Uhr

Wir leben im Kloster Sarnen nach der Benediktinerregel. Die dem heiligen Benedikt von Nursia (480 – 547) zugeschriebene Klosterregel wurde für Jahrhunderte zur massgebenden Wegleitung für ein christliches Leben in Gemeinschaft in der westlichen Kirche.

Für Benedikt ist das ganze Leben des Menschen eine Suche nach Gott in der Nachfolge Jesu und seines Evangeliums.

Diese Suche verwirklicht sich für Benedikt  in einem ausgewogenen Wechsel von Gebet, geistlicher Lesung und Arbeit und zwar in einer Gemeinschaft unter „Regel und Abt“. Als Benediktiner  versuchen wir, dies in der heutigen Zeit auf verbindliche Weise zu leben.

Greg. Notensatz 1

Der Satz von Gregorianischen Noten mit OpusTeX

Voraussetzungen
Das Setzen von gregorianischen Melodien hat im Vergleich zum modernen Notensatz einige Besonderheiten.
Die Fehlermeldungen des Programms sind (wie bei TeX allgemein) etwas kryptisch.

Greg. Notensatz 2

Für Neugierige

  • Die neueste Version von OpusTeX findet sich unter Opus084.zip mit der Dokumentation.
  • Eine noch experimentelle Version von OpusTeX Opus093.zip ohne Dokumentation.
  • Ich habe eine PDF-Version des Teiles der Dokumentation, die den Satz gregorianischer Melodien betrifft, erstellt: GreDoc.pdf (leider etwa 200 kB gross).
  • Für Leute mit Ghostscript die halb so grosse (80 kB) Postscript-Version desselben Textes: GreDoc.ps
  • Ein praktisches Beispiel: Der OpusTeX-Eingabetext: Introitus Ad Te Levavi und die entsprechende, mit pdfTeX erzeugte PDF-Datei

Dank
Zwei Personen gebührt mein besonderer Dank: Andreas Egler, dem Schöpfer von OpusTeX und P. Gottfried Meier vom Kloster Gerleve, der mir seinen TTF-Font mit gregorianischen Neumen zur Verfügung gestellt hat und so den ersten Anstoss gegeben hat.

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.