Joseph Noirjean heisst Sie herzlich willkommen im kleinen Dorf Lajoux. Er beherbergt Sie gerne von Frühling bis Herbst und vermittelt sein Wissen bei verschiedenen Angeboten. Allein oder als Gruppe haben Sie die Möglichkeit, auf seinem Landwirtschaftsbetrieb, 1000 m über Meer, an verschiedenen Aktivitäten teilzunehmen.
Die Besucher von «Autruches Aventures» erhalten einen Einblick in einen aussergewöhnlichen Landwirtschafts-betrieb in den Freibergen im Kanton Jura und die Gelegen-heit zum kulturellen Austausch. Gleichzeitig tragen sie zur nachhaltigen Entwicklung des innovativen Betriebes bei.

Besuch der Straussen
Entdecken Sie die Welt der Strausse. Vom Straussenei über die Brutzeit, mit etwas Glück das Schlüpfen eines Kückens und beobachten Sie die Straussen im Freien.

Preis:
Führung für Kinder bis 16 J. : CHF 4.00/Pers.
Führung ab 16 J. und Erwachsene : CHF 8.00/Pers.
Führung für Gruppen
11 – 30 Personen CHF 60.00
31 – 60 Personne CHF 120.00
Führung durch die Straussenaufzucht und Aperitif mit Produkten aus der Region : CHF 15.00/Pers.
Strausseneier-Crêpes : auf Anfrage

Entdeckungen aus der Altsteinzeit
Nach einer kurzen allgemeinen Einführung in die Paleontologie (Altsteinzeit) und besondere geologische Lage des Juragebiets folgt die Suche im Terrain von Lajoux oder einer anderen fossilienreichen Region. Zum Abschluss gibt`s das Zertifikat «Jeune paléontologue».

Zusatzinfos

Laufvogel der Familie Struthionoidae, zu welcher auch der Emu, der Nandu und der Kasuar gehören. Ursprünglich kommt dieser Vogel aus Südafrika und stellt den grössten lebenden Vogel dar. Seine Höhe beträgt gemessen vom Rist 1,4 bis 2,5 m. Dabei erreicht er ein Gewicht von bis zu 150 kg.
Der lange Hals, sein Kopf und seine Beine sind federlos. Die Füsse haben nur zwei Zehen, welche mit einer Art Schuhsohle versehen sind. Der innere Zeh endet in einem mächtigen krallenartigen Fortsatz. Ein wütender angreifender Strauss kann so auch für den Menschen gefährlich werden, da er mit dieser Kralle auf die Bäuche seiner Feinde zielt, um diese aufzuschlitzen.

Der Strauss ist der schnellste aller existierenden Laufvögel: Er erreicht dabei eine Geschwindigkeit von ca. 84 km/h; dies entspricht in etwa einer Schrittdistanz von 4 bis 4,5 m.
Seine Nahrung ist vor allem vegetarischer Art, aber auch Krustentiere und kleine Säuger verschmäht er nicht. Für die Verdauung schluckt ein Strauss regelmässig kieselgrosse Steine, um so die Zerkleinerung der Nahrung zu beschleunigen und eine Gährung im Magen zu verhindern.
Das Nest wird vom Männchen gebaut, in dem es eine Vertiefung mit den Krallen seiner kräftigen Läufe in den Boden scharrt. In diese Vertiefung legen die Weibchen alle zwei Tage ein Ei mit einem Gewicht zwischen 1 und 2 kg. Das Männchen brütet in der Nacht, das Weibchen während des Tages. Bis zum Schlüpfen der Jungen vergehen im Schnitt 41 Tage. Das Gewicht eines frisch geschlüpften Strausses beträgt in etwa 1,2 kg. Das Straussenweibchen legt während ca. 40 Jahren Eier und lebt länger als 60 Jahre.

Schule auf Bauernhof

Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, die verschiedenen Facetten der Landwirtschaft zu entdecken.
Die verschiedenen Themen sind der Strauss, das Ei, Gräser und Blumen oder die Hecken. Nebenbei erfahren Sie auch Wissenswertes über die Insekten.

(nur für Schulen)

Preis auf Anfrage

Helikopterflug

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, die Region Lajoux oder einen beliebig anderen Ort aus der Vogelperspektive zu betrachten oder assistieren Sie dem Fluglehrer als Copilot.

Die ideale Geschenkidee

Preis auf Anfrage

Schlafen im Stroh

Verbringen Sie eine Nacht im Stroh und geniessen Sie am nächsten Morgen ein nahrhaftes Bauernfrühstück.

Die Infrastruktur umfasst:
30 Schlafplätze im Stroh
8 Schlafplätze im Matratzenlager (für Allergiker).

Gut ausgebaute Küche mit Essraum, Dusche mit Warmwasser und WC.
Kinder bis 16 Jahre CHF 14.00/Pers. inkl. Taxen

Ab 16 Jahre und Erwachsene CHF 24.00/Pers. inkl. Taxen

Abendessen ab 6 Personen nach Absprache

Ihre Nachricht wurde erfolgreich versendet.